Wer wir sind

Die Chorjugend im Fränkischen Sängerbund (CJ FSB) ist seit 1997 die selbständige Jugendorganisation des Fränkischen Sängerbundes. Sie vertritt mit eigener unabhängiger Geschäftsstelle alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum vollendeten 27. Lebensjahr und damit auch alle Kinder- und Jugendchöre, sowie Instrumental- und Tanzgruppen, welche im FSB organisiert sind. In Zahlen sind dies ca. 250 Chöre und Gruppen mit insgesamt mehr als 4500 aktiven Kindern- und Jugendlichen.

Als einer von 34 Landesverbänden der Deutschen Chorjugend ist die CJ FSB auch in deren Bundesgremien vertreten. Dort tritt sie für die regionalen Interessen ein und wirkt an der Entwicklung übergreifender Konzepte und Programme mit.

Der Zweck der Chorjugend besteht vor allem darin, musikalische Aktivitäten, insbesondere den Chorgesang zu fördern und dabei kulturelle Gemeinschaftsaufgaben wahrzunehmen. Daneben führt die Chorjugend darüber hinaus reichende jugendpflegerische Maßnahmen durch und ist bemüht, freie und öffentliche Jugendarbeit anzuregen und zu unterstützen. Dazu gehören gesellschaftspolitische, soziale und kulturelle Bildungsarbeit, Jugendberatung, Freizeitangebote mit Erholung, gesellschaftliche Veranstaltungen, Spiel, Musik und Bewegung sowie die Förderung internationaler Zusammenarbeit. Pädagogische Ziele sind die charakterbildende Erziehung und die Förderung der schöpferischen Kräfte freier und für die Musik aufgeschlossener junger Menschen. Im Einzelnen sind dies:

Förderung der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben: Angebot eines Raumes zur individuellen Entwicklung

Förderung von Schlüsselqualifikationen:
Methoden-, Handlungs-, Medien-, Selbst-, und Sozialkompetenz als Basis für zukünftiges Berufsleben

Förderung von Wohlempfinden und Gesundheit: Konzentration, Aufmerksamkeit, Sprache und Intelligenz werden nachweislich verbessert

Dabei stützt sich die CJ FSB auf folgende visionäre Umsetzungskonzepte:

Mentoring: Förderung qualifizierten Nachwuchses

Vocal Networking national/international: Gemeinsamkeiten wahrnehmen, Unterschiede nutzen

Tutoring: Lernen durch Lehren

Eliteförderung: als Individuum in einer Gemeinschaft können Fähigkeiten und Fertigkeiten natürlich entwickelt werden

Das nachhaltige Bildungskonzept der CJ FSB zeigt vor allem in Zeiten des durch den Medienkonsum geprägten Alltags der Kinder und Jugendliche große Relevanz. Fernab von Gewalt und Kriminalität kann eine natürliche Entwicklung in einer pädagogisch betreuten peer-group stattfinden. Weiterhin ist das Ehrenamt Teil eines nachhaltigen Handelns in der modernen Leistungsgesellschaft. Die Kinder und Jugendlichen wachsen als Teil eines Verbandes auf und erhalten bei Interesse somit die Möglichkeit, zukünftig selbst ein Ehrenamt zu übernehmen.